Madalina Diaconu

Mădălina Diaconu ist Dozentin für Philosophie an der Universität Wien. Die geborene Bukaresterin hat Doktorate in Philosophie in Bukarest und Wien absolviert, mehrere Forschungsprojekte durchgeführt und zuletzt das interuniversitäre WWTF-Forschungsprojekt „Tast- und Duftdesign. Ressourcen für die Kreativwirtschaft in Wien” geleitet. Forschungsaufenthalte in Berlin, Freiburg, Prag, Paris und Grasse. Autorin von 9 Monographien, darunter Tasten, Riechen, Schmecken. Eine Ästhetik der anästhesierten Sinne (2005), Sinnesraum Stadt. Eine multisensorische Anthropologie (2012) und Phänomenologie der Sinne (2013). Mitherausgeberin von 12 Sammelbänden, darunter Sensorisches Labor Wien. Urbane Haptik- und Geruchsforschung (2011) und Senses and the City. An Interdisciplinary Approach to Urban Sensescapes (2011). Chefredakteurin von polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren und Redaktionsmitglied von Contemporary Aesthetics (USA).