Programm

Wie wollen wir arbeiten? Wie wollen wir leben?

Um diesen Fragen nachzugehen nähert sich das Urban Bloom Festival Themen wie prekärer Arbeit im urbanen Raum, Selbstermächtigung und Selbstausbeutung. Die im Prozess der Festival-Entwicklung entstandenen Ausdrucksformen lassen die bespielten Räume in Ottakring und Hernals neu erleben – z.B. durch die Erkundung des Gebiets nicht nur anhand seiner historischen sondern auch der olfaktorischen und kreativen Spezialitäten. Eine wesentliche Rolle spielen im Rahmen von Urban Bloom auch die Geschichten der teilnehmenden UnternehmerInnen. Anhand der künstlerischen Projekte spannt sich ein thematischer Bogen von der Verhandlung der Schnittstellen zwischen privat und öffentlich über das Loslassen von alten Denk- und Handlungsmustern, dem Hinterfragen von Geschlechterrollen bis hin zur Frage nach der Arbeitsgenerierung im urbanen Raum. Dabei kommt der Humor auch nicht zu kurz.

Gemeinsam soll während des Festivals im Forum ein offener Diskurs über widerständige Kritik und konstruktive Alternativen zu den eingefahrenen Strukturen und Konzepten geführt werden. Diese inhaltlichen Anliegen werden nicht nur im Forum, sondern auch in weiterführenden diskursiven Formaten mit Gästen wie Madalina Diaconu, Elke Krasny und Laura Wiesböck aus wissenschaftlicher Perspektive beleuchtet.

Während der performativen Touren durch das Grätzl mit Vanja Fuchs und anderen Gästen und KünstlerInnen werden die Geschichten des historischen Pilgerwegs und der „Alserbachforelle“ ebenso erkundet wie die der lokalen Kulturinitiativen und Geschäftslokale. Doch nicht nur festivaleigene Programmpunkte darf das Festival präsentieren. Im Zuge unserer Kooperationen werden thematisch überlappende Projekte der lokalen Partner miteinbezogen.

Der musikalische Teil des Festivals ist nicht nur geprägt von starken weiblichen Acts sondern zeichnet sich auch durch stilistische und inhaltliche Vielschichtigkeit aus und orientiert sich an den Räumen, die im Zuge des Festivals bespielt werden. Von experimentellen bis zu elektronischen Positionen, Jazz- & Hiphop-Bands und Produzenten-Beat-Sets wird ein buntes Spektrum an musikalischen Zugängen mit Tiefgang abgedeckt.

PROGRAMMHEFT ZUM DOWNLOAD: PDF


WOCHE 1 

Donnerstag 19.04.2018 / OPENING DAY

Thema: allgemeine Einführung ins Festivalprogramm und -konzept, Übersicht über das bespielte Gebiet (16. & 17. Bezirk) sowie die mitwirkenden Orte (Kulturinitiativen, Unternehmen, usw) sowie das, was dort noch passieren wird.

  • 16.30 Eröffnung – Veronikagasse Open Air Stage
  • 17:00 VANJA FUCHS:TOUR Start: Open Air Stage Veronikagasse
  • 17:00 VERNISSAGE 
    DENNY VOCH: VISUALI- UND SONIFIZIERUNG @ Moser Tuning, Jörgerstrasse 22, 1170
    MICHAEL HEINDL: THE T-ARCHIVE @ Garagespace, Bergsteiggasse 19, 1170
    RENATE PITTROFF: CUT AWAY @ wienstation, Lerchenfeldergürtelbogen 28, 1080
    URBAN BLOOM Videoinstallation @ Unternehmen
    g7 – grundsteinsieben @ Grundsteingasse 5 via Keller, 1160 Wien
    adainvitation to live the imitation of life @ Schuhschachtel, Kalvarienberggasse 26, 1170
    Besuchszeiten: The T-Archive, CUT AWAY, invitation to live the imitation of life: Während der Festivalspielzeit an den Veranstaltungstagen; Visuali- und Sonifizierung: während der Betriebsöffnungszeiten; g7-grundsteinsieben: während der Führungen bzw nach Absprache.
  • 17.30 Musikprogramm – Veronikagasse Open Air Stage: Subchor, Ko-Ax Live, Scattah Brain Live, Trishes
  • 19:00 BRIGITTE WILFING: AUSTRIAN LOOK Performance @ Schuhschachtel (hosted by ada)
  • 19:00 WIENER VORLESUNGEN : ZIVILCOURAGE!/Kooperationsprogramm @ Brunnenpassage, Brunnengasse 71, 1160 Wien
  • 19:00 g7: lebendige leeren/Kooperationsprogramm @ g7
  • 22:00 Musikprogramm Roter Bogen: DJ Universal Beatnik aka Al Bird Sputnik

 

Freitag 20.04.2018 – Prekäre Ungeziefer/Arbeit im Stadtraum 

Thema: Wie funktioniert Arbeit im Stadtraum, von wem und für wen wird sie durchgeführt? Welche sozialen Strukturen der Termiten lassen sich auf metaphorischer Ebene in den eigenen Kontext des kollektiven Schaffens übertragen? Am Film Tarpaulins von Lisa Truttmann entspinnen sich diese und damit verbundene Fragen, die im später im Gespräch mit dem Diskursgast verhandelt werden.

  • 16:00  KITCHEN STORIES/Kooperationsprogramm @ K-BERG, Kalvarienbergg. 19, 1170 Wien
  • 18:00 VANJA FUCHS/RENÉ SCHOPPER/SIEGRIED KARL (Kammerjäger “Die Schädlingsbekämpfung): TOUR
    Start @ Schuhschachtel
  • 19:30 LISA TRUTTMANN: TARPAULINS Screening @ Schuhschachtel (hosted by ada)
  • 20:45 Artist Talk Dr. Laura Wiesböck & Lisa Truttmann @ Schuhschachtel
  • 21:45 BRIGITTE WILFING: AUSTRIAN LOOK  Performance @ Schuhschachtel (hosted by ada)
  • 22:00 Musikprogramm The Loft: Electric Indigo, Misonica, Zanshin, Sam Irl, The Reboot Joy Confession
  • 22:00 Musikprogramm Roter Bogen: Vronihof DJ-Kollektiv

 

Samstag 21. 04.2018: Handeln verhandeln 

Thema: Widerständige Kritik und konstruktive Alternativen: Was bedeutet und wie kann konstruktiv und widerständig Kritik an bestehendem System geleistet werden? Welche Ähnlichkeiten in den strategischen Herangehensweisen lassen sich zwischen denen der UnternehmerInnen und denen der Kulturinitiativen ablesen? Was sind die Wünsche und Utopien der TeilnehmerInnen? Welche Frage/Problemstellungen und Lösungsvorschläge gibt es?

  • 16:30 – 18:45 VANJA FUCHS: TOUR Start @ g7 – grundsteingasse 7 (inkl. Walter Ego, Renate Pittroff)
  • INFLUENCA: Appearances
  • 17:00 WALTER EGO: ICH BIN EIN ANDERER Performative Lesung @ Schuhschachtel:
  • 18:00 RENATE PITTROFF: CUT AWAY Performance @ wienstation
  • 18:45 FORUM @ Schuhschachtel (hosted by ada):
    Moderation: Axel Grunt
    Offenes Diskussions/Diskursformat für lokale Kulturinitiativen, IG Kultur Wien (vertreten durch Alisa Beck), IG freie Theater (vertreten durch Ulrike Kuner), Urban Bloom Festival (vertreten durch Teresa Novotny und Thomas Jelinek) u.v.m.
  • 19:00 SHIZZLE/Kooperationsprogramm: Ausstellung/Konzert Peter Piek & Jacob Speake @ contemporary art center | SCHÜSSEL, DIE | Hernalser Hauptstrasse 37, 1170 Wien
  • 20:00 Screening/Kooperationsprogramm: Insects & Cultural Production @ contemporary art center | SCHÜSSEL, DIE | Hernalser Hauptstrasse 37, 1170 Wien
  • 20:15 WIENER BESCHWERDECHOR VIDEOPREMIERE: KRAMPFHAFTES GRINSEN + Kurzperformance @ Schuhschachtel (hosted by ada)
  • 21:00 Musikprogramm Vronihof: Canned Fit Live
  • 22:00 Musikprogramm Roter Bogen: Hosted by BLVZE & Crew
  • 22:00 Kooperationsprogramm Rhiz: Gürtel Squad ft. Def Ill & Bella Diablo

 


WOCHE 2 

Donnerstag 26.04. 2018: Finde deinen Weg! Wolle alles! Vorwärts! 

Thema: Care, Selbstermächtigung, kollektives Sein

 

Freitag 27.04.2018: Wenn die Stadt zu riechen beginnt 

Thema: Olfaktorische Stadterfassung

 


WOCHE 3 

Freitag 04.05.2018: Kunst und Leben / Closing Day 

Thema: Welchen Einfluss hat Kunst auf die gesellschaftliche und individuelle Wahrnehmung? Inwieweit beeinflusst sie unseren Alltag und hat politische Konsequenz?

  • 17:00 ULRIKE KUNER (IG freie Theater): METATOUR
    Mediale Metaführung & Analyse der öffentlichen Begehung v. Die Happy Few vom 26.4.2018 Start: Brunnenpassage
  • 18:30 DIE HAPPY FEW: AGITPROP IN OTTAKRING! Theateraktion im öffentlichen Raum
  • 20:30 GASTWIRTSCHAFT: ANNÄHERUNGEN/Kooperationsprogramm Klanginstallation @ Brunnenpassage
  • 21:00 Abschlussfeier Vronihof: Gürtel Squad Showcase


www.urbanbloom.at
www.facebook.com/urbanbloomfestival
www.instagram.com/urbanbloomfestival